Früher ,,Die Engeltaferne" - jetzt ,,Gasthof*** zum Stralz’n"

Im Jahr 1542 wurde unser heutiger Gasthof*** zum Stralz’n erstmals als admontische Taverne urkundlich erwähnt und war dazumal der erste und einzige Gasthof in Öblarn. Damals noch ,,Engeltaferne" genannt, wurde 1617 diese von Thomas Stralz gekauft und so entstand auch der Hausname Gasthof*** zum Stralz’n. 1787 gelangte das gesamte Gut, zu dem auch der Gasthof*** zum Stralz’n gehörte, in den Besitz des Kaufmannes Franz und dessen Frau Maria Grogger. Am 12. Juli 1892 erblickte ihre Tochter - unsere bekannte Heimatdichterin - Paula Grogger im Gasthof*** zum Stralz’n das Licht der Welt (gestorben 1. Jänner 1984).

1959 kam Franz Schernthaner sen. (geb. in Salzburg) mit seiner Ehefrau Hildegard (geb. in St.Marein/Mürztal) beruflich nach Öblarn. Sie kauften den in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Gasthof*** zum Stralz’n. Aus der Ehe gingen sechs Kinder hervor (Franz, Gerhard, Annemarie, Peter, Waltraud und Silvia).

Im Jahre 1986 übergaben Franz und Hildegard Schernthaner den Gastbetrieb ihrem Sohn Gerhard, der mit seiner Ehefrau Karin nun in zweiter Generation den Gastbetrieb führt. Aus dieser Ehe gehen die beiden ehelichen Kinder Nadine und Michaela hervor.